at-fire

Suchen & Retten // USAR

Such- und Rettungseinsätze sind die erste Maßnahme der humanitären Hilfe nach Katastrophen, wie zum Beispiel Erdbeben. In kürzester Zeit nach Eintritt einer Katastrophe sind die Helfer von @fire unterwegs, um den Betroffenen vor Ort schnell zu helfen. Bei der Rettung Verschütteter ist jede gewonnene Minute wertvoll!

Der Schwerpunkt liegt hier besonders darin, Verschüttete in den Trümmern zu lokalisieren, sie zu retten und medizinisch zu versorgen. Hierzu hält @fire spezielle Ausrüstung bereit, die von Ortungsgerätschaften über Bergungsgeräte bis hin zu medizinischer Ausrüstung reicht. Unsere Helfer sind Spezialisten im Suchen und Retten von Verschütteten sowie der medizinischen Notversorgung. Unterstützt werden sie bei den Rettungsarbeiten durch speziell ausgebildete Suchhunde, welche mit ihrer feinen Nase wertvolle Hilfe leisten.

USAR = Urban Search and Rescue (englisch für "Suchen und Retten in bewohnten Gebieten")

ID & medic

Gleich zwei Lehrgänge fanden an den vergangenen Wochenenden bei @fire statt. Im International Deployment-Lehrgang wurden neue Mitglieder auf den internationalen Einsatz vorbereitet, während die @fire-Medics sich auf die medizinische Versorgung in einem Katastrophengebiet konzentrierten.

International Deployment-Lehrgang

ID & medic

13 neue @fire Mitglieder bildeten sich beim ID-Lehrgang bei Coburg für den Internationalen Einsatz mit @fire aus. Schwerpunkt der Ausbildung war die Einsatzvorbereitung, Gesundheitsvorsorge, Culture Awareness, Safety and Security und Internationale Strukturen. In einer praktischen Übung wurde der Umgang mit Karte und GPS Gerät geübt. Außerdem lernten die Teilnehmer die Geschichte und Strukturen von @fire kennen. Um sich etwas an die Verpflegung im Einsatz zu gewöhnen, gab es an einem Lehrgangstag Fertigmahlzeiten, Dosenbrot und Instantkaffee.

USAR Medic Training

ID & medic

Die medizinische Versorgung im Einsatz in einem Katastrophengebiet ist besonders anspruchsvoll. Verletzte, die aus den Trümmern gerettet werden, sind oft schwer verletzt und waren über längere Zeit eingeklemmt. Außerdem sind Krankenhäuser nach einem Erdbeben meist überlastet oder zerstört. Auch für das Einsatzteam wird dies zu einem Problem, wenn es zu einem Unfall kommt. Die @fire Medics trainierten die autarke Versorgung von Verletzten sowie die Versorgung und Rettung eingeklemmter Personen. Hierzu stehen dem @fire Einsatzteam eine umfangreiche medizinische Ausrüstung, Sauerstoffgerät, Patientenmonitor und verschiedene Rettungsgeräte zur Verfügung.