at-fire

Waldbrandbekämpfung // WFF

Seit nunmehr fast 10 Jahren befasst sich @fire mit der Ausbildung ihrer Mitglieder in der überregionalen Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung und verfügt so mittlerweile über ständig einsatzbereite Spezialkräfte. Diese Crews sind spezialisiert auf

  • den Schutz von Häusern (structure protection)
  • den schnellen Erstangriff eines Brandherdes (initial attack) ggf. auch per Helikopter
  • das direkte Arbeiten an der Flammenfront (hot lining)
  • das indirekte Arbeiten an der Feuerfront durch Anlegen von Schutzschneisen und dem Ausbrennen dieser Schneisen (Burnout)

Der Vorteil dieser Crew ist die schnelle Einsatzbereitschaft, der problemlose Transport und die hohe Mobilität. Nicht nur in schwer zugänglichen Regionen hat sich diese Einsatzform bewährt. In der Kombination mit Wasserabwürfen von Flugzeugen / Helikoptern und sofern das gelände zugänglich ist mit Löschfahrzeugen kann eine Handcrew dann ihre volle Schlagkraft entfalten.

Eine schnelle Einsatzbereitschaft ist dadurch gegeben, dass für den Transport alle Einsatzmaterialien wie Handwerkzeuge, Motorkettensägen, kleine Pumpen mit Schläuchen und Armaturen, Kommunikations- und Einsatzlogistik in Transportkisten verpackt und ständig einsatzbereit sind. Eine Handcrew umfasst je nach Einsatzlage 10 bis 20 Mitglieder.

Abschluss Einsatz Portugal

Portugal

Unser Erkunderteam ist am Sonntag wohlbehalten zuhause angekommen. Es konnten viele Eindrücke gewonnen, viele Gespräche geführt, bestehende Kontakte gepflegt, und neue Kontakte gewonnen werden.

Ein Großteil des Freitags wurde in einem Treffen mit dem Director National de Bombeiros Portugals, verbracht, in dem Einzelheiten der Geschehnisse geschildert wurden. Samstag, den 1.7. verbrachten unsere drei Mitglieder im Feld und machten sich ein Bild vor Ort:

  • Besuch des Ortes Pedrogao Grande auf Einladung des Kommandanten, Gespräche mit betroffenen Einwohnern
  • Besuch des Ortes Nodeirinho, auch hier Gespräche mit Bewohnern

Für @fire wurden wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die in unsere Organisation einfliessen werden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung vor Ort und die Herzlichkeit, die uns trotz der Ereignisse entgegengebracht wurde. Unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen der Verstorbenen, und den Geschädigten, dass ihr Leben möglichst schnell in normale Bahnen kommen möge.