at-fire

Suchen & Retten // USAR

Such- und Rettungseinsätze sind die erste Maßnahme der humanitären Hilfe nach Katastrophen, wie zum Beispiel Erdbeben. In kürzester Zeit nach Eintritt einer Katastrophe sind die Helfer von @fire unterwegs, um den Betroffenen vor Ort schnell zu helfen. Bei der Rettung Verschütteter ist jede gewonnene Minute wertvoll!

Der Schwerpunkt liegt hier besonders darin, Verschüttete in den Trümmern zu lokalisieren, sie zu retten und medizinisch zu versorgen. Hierzu hält @fire spezielle Ausrüstung bereit, die von Ortungsgerätschaften über Bergungsgeräte bis hin zu medizinischer Ausrüstung reicht. Unsere Helfer sind Spezialisten im Suchen und Retten von Verschütteten sowie der medizinischen Notversorgung. Unterstützt werden sie bei den Rettungsarbeiten durch speziell ausgebildete Suchhunde, welche mit ihrer feinen Nase wertvolle Hilfe leisten.

USAR = Urban Search and Rescue (englisch für "Suchen und Retten in bewohnten Gebieten")

@fire nimmt an humanitärer UN-Konferenz in Genf teil

Im Rahmen der vom 1. bis zum 4. Februar von der UN OCHA in Genf organisierten Humanitarian Networks and Partnerships Week nahmen hunderte Teilnehmer von verschiedenen humanitären Organisationen aus aller Welt teil. Diese zum zweiten Mal abgehaltene Konferenz dient als Plattform für den Informationsaustausch, sowie zur Verbesserung der humanitären Hilfe.

Gemeinsam mit dem Partner SARAID UK konnten Johannes Gust und Irakli West von „@fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V.“ die Interessen von kleineren Teams wie @fire innerhalb der INSARAG vertreten. Gerade am Beispiel des Erdbebens in Nepal im Mai 2015 wurde deutlich, dass schnelle, flexible und hochmobile INSARAG-kompatible Einsatzteams eine sinnvolle und notwendige Ergänzung für die internationale Rettung nach Naturkatastrophen darstellen können.

In fünf, von @fire geleiteten Diskussionsrunden mit den vertretenen USAR-Teams wurde dieses Konzept vorgestellt und besprochen. Als Resultat wird die Idee eines Standards für solche Teams, wie von @fire und SARAID gemeinsam in Nepal eingesetzt, von der INSARAG in den kommenden Arbeitstreffen weiter verfolgt und konkretisiert.