at-fire

Suchen & Retten // USAR

Such- und Rettungseinsätze sind die erste Maßnahme der humanitären Hilfe nach Katastrophen, wie zum Beispiel Erdbeben. In kürzester Zeit nach Eintritt einer Katastrophe sind die Helfer von @fire unterwegs, um den Betroffenen vor Ort schnell zu helfen. Bei der Rettung Verschütteter ist jede gewonnene Minute wertvoll!

Der Schwerpunkt liegt hier besonders darin, Verschüttete in den Trümmern zu lokalisieren, sie zu retten und medizinisch zu versorgen. Hierzu hält @fire spezielle Ausrüstung bereit, die von Ortungsgerätschaften über Bergungsgeräte bis hin zu medizinischer Ausrüstung reicht. Unsere Helfer sind Spezialisten im Suchen und Retten von Verschütteten sowie der medizinischen Notversorgung. Unterstützt werden sie bei den Rettungsarbeiten durch speziell ausgebildete Suchhunde, welche mit ihrer feinen Nase wertvolle Hilfe leisten.

USAR = Urban Search and Rescue (englisch für "Suchen und Retten in bewohnten Gebieten")

USAR Grundlehrgang

Am vergangenen Wochenende fand unser (sehr kalter) 4-tägiger USAR-Grundlehrgang in Tuntenhausen und Breithülen als Mischung aus Stationsausbildung und Einsatz statt. Rund 30 Männer und Frauen wurden umfangreich in der Trümmerrettung ausgebildet.

Neben der Ausbildung in Einsatzgrundsätzen, Grundlagen in Abstützen sowie Heben und Bewegen von Lasten und dem Umgang mit schwerem technischen Gerät, wurde der internationale Einsatz möglichst realitätsnah nachgestellt. Ein militärischer Checkpoint nahm die Teilnehmer bei der Anfahrt unter die Lupe, übernachtet wurde in Zelten. In einem Trümmergelände wurde schließlich die Rettung von eingeschlossenen Personen geübt. Über Zugänge durch enge Röhren galt es, Durchbrüche zu schaffen, um die Personen retten zu können.