at-fire

Suchen & Retten // USAR

Such- und Rettungseinsätze sind die erste Maßnahme der humanitären Hilfe nach Katastrophen, wie zum Beispiel Erdbeben. In kürzester Zeit nach Eintritt einer Katastrophe sind die Helfer von @fire unterwegs, um den Betroffenen vor Ort schnell zu helfen. Bei der Rettung Verschütteter ist jede gewonnene Minute wertvoll!

Der Schwerpunkt liegt hier besonders darin, Verschüttete in den Trümmern zu lokalisieren, sie zu retten und medizinisch zu versorgen. Hierzu hält @fire spezielle Ausrüstung bereit, die von Ortungsgerätschaften über Bergungsgeräte bis hin zu medizinischer Ausrüstung reicht. Unsere Helfer sind Spezialisten im Suchen und Retten von Verschütteten sowie der medizinischen Notversorgung. Unterstützt werden sie bei den Rettungsarbeiten durch speziell ausgebildete Suchhunde, welche mit ihrer feinen Nase wertvolle Hilfe leisten.

USAR = Urban Search and Rescue (englisch für "Suchen und Retten in bewohnten Gebieten")

Ein großes Dankeschön unseren Partnern

@fire Einsatzteam bei der BF Zagreb

Das Hilfsteam von @fire hat am heutigen Abend die Grenze zu Bosnien und Herzegowina überquert. Während das Team die letzten Kilometer zur Katastrophenregion in Angriff nimmt, möchten wir die Gelegenheit nutzen, unseren Partnern hier in Deutschland zu danken. Ohne deren schnelle und unkomplizierte Hilfe wäre dieser Einsatz nicht möglich gewesen.

Danke an die Spechtenhauser Pumpen GmbH aus Waal für die wichtigen Schmutzwasserpumpen.

Danke an die ENDRESS Elektrogerätebau GmbH aus Bempflingen für die Stromerzeuger zum Betrieb der Pumpen.

Danke an die Vetter GmbH aus Zülpich für ein Großraumzelt.

Danke an die Gollmer & Hummel GmbH aus Straubenhardt sowie die Firma Wilhelm Barth GmbH & Co. KG aus Fellbach für Schlauchmaterial.

Danke an die Dönges GmbH & Co. KG aus Remscheid für Beleuchtungsmaterial und Stromkabel.

Danke an die BIEKRA Krankentransport GmbH aus Bielefeld für den wieder mal super organisierten Transport.

Danke an die Freiwilligen Feuerwehren Freilassing und Kieselbronn für die logistische, personelle und materielle Unterstützung.

Danke an die Firma Paratech Inc., Odense (Dänemark) für den Amarok und den Trailer sowie Treibstoff.

Jetzt heißt es die mitgeführten technischen Einsatzmittel gemeinsam mit unserem Partner Help e.V. vor Ort gezielt einzusetzen, um professionelle und wirksame Hilfe zu leisten.

Ein ganz großes Dankeschön geht auch und vor Allem an die Partnerinnen unserer Einsatzkräfte sowie die Arbeitgeber, die ihre Männer und Angestellten für den Katastrophenschutz ziehen lassen.

@fire arbeitet rein ehrenamtlich und gemeinnützig. Wenn Sie uns unterstützen wollen, klicken Sie rechts oben auf den Spendenbutton. Vielen Dank!