at-fire

Waldbrandbekämpfung // WFF

Seit nunmehr fast 10 Jahren befasst sich @fire mit der Ausbildung ihrer Mitglieder in der überregionalen Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung und verfügt so mittlerweile über ständig einsatzbereite Spezialkräfte. Diese Crews sind spezialisiert auf

  • den Schutz von Häusern (structure protection)
  • den schnellen Erstangriff eines Brandherdes (initial attack) ggf. auch per Helikopter
  • das direkte Arbeiten an der Flammenfront (hot lining)
  • das indirekte Arbeiten an der Feuerfront durch Anlegen von Schutzschneisen und dem Ausbrennen dieser Schneisen (Burnout)

Der Vorteil dieser Crew ist die schnelle Einsatzbereitschaft, der problemlose Transport und die hohe Mobilität. Nicht nur in schwer zugänglichen Regionen hat sich diese Einsatzform bewährt. In der Kombination mit Wasserabwürfen von Flugzeugen / Helikoptern und sofern das gelände zugänglich ist mit Löschfahrzeugen kann eine Handcrew dann ihre volle Schlagkraft entfalten.

Eine schnelle Einsatzbereitschaft ist dadurch gegeben, dass für den Transport alle Einsatzmaterialien wie Handwerkzeuge, Motorkettensägen, kleine Pumpen mit Schläuchen und Armaturen, Kommunikations- und Einsatzlogistik in Transportkisten verpackt und ständig einsatzbereit sind. Eine Handcrew umfasst je nach Einsatzlage 10 bis 20 Mitglieder.

@fire besucht Kurse zum Umgang mit Hubschraubern für Feuerwehren in Zermatt

WFF

Zermatt. Am ersten Juniwochenende 2019 nahmen wiederum mehrere Mitglieder @fire Deutschland und @fire Schweiz an zwei Kursen "Umgang mit Hubschraubern" bei der Air Zermatt teil. Zwei Mitglieder besuchten den Grundkurs, in dem es um Grundlagen im Umgang mit Hubschraubern ging. Sicherheit am Hubschrauber, Verladen von Material in die Kabine, aber auch Bereitstellung von Material als Unterlast im Netz waren Bestandteil des Programmes.

Weiterlesen: @fire besucht Kurse zum Umgang mit Hubschraubern für Feuerwehren in Zermatt

„Little hill fire“ - Einsatzqualifizierung in Breithülen

WFF

Breithülen. Der Teamdienst vom Team 3-81 (Baden-Württemberg) wurde genutzt, um Mitglieder aus ganz Deutschland für den Einsatz zu qualifizieren. Einige Mitglieder haben den Grundstein Ihrer Ausbildung gelegt, andere haben Ihre Fachkenntnisse aufgefrischt und sich in Theorie und Praxis auf die Saison vorbereitet. Themen waren u.a. die Sicherheit im Einsatz, der Einsatz von Handwerkzeugen und die Brandbekämpfung mit Fahrzeugen (Pump & Roll).

Dank strahlendem Sonnenschein und ca. 27°C, konnten die Übungen unter realistischen Bedingungen durchgeführt werden. Im Rahmen des Teamdienstes wurden außerdem mehreren Interessenten die Arbeit von @fire vorgestellt.

Ausbildungen kommunaler Feuerwehren im Landkreis Vorpommern-Rügen

WFF

Grimmen. Der erweiterte Löschzug des Landkreises Vorpommern-Rügen bildete sich am vergangenen Wochenende in der Vegetationsbrandbekämpfung fort. Diese Einheit wird bei größeren Lagen eingesetzt und war bisher mit Löschfahrzeugen ohne Wassertank ausgerüstet. Von @fire waren insgesamt vier Mitglieder vor Ort, davon zwei erfahrene Ausbilder zum Thema Wald- und Flächenbrände. Den dreißig Einsatzkräften wurden zunächst theoretisch die Grundlagen, die Gefahren und die Möglichkeiten zur Bekämpfung solcher Lagen nähergebracht.

Am Nachmittag ging es zur Stockcar Bahn in Grimmen, um das Wissen praktisch zu vertiefen. Dabei wurde deutlich, dass mit entsprechender Ausbildung auch eine Einheit/Feuerwehr ohne bzw. wenig Löschwasser sehr effektiv bei der Vegetationsbrandbekämpfung vorgehen kann. Da der erweiterte Löschzug in Zukunft mit zwei HLFs ausgerüstet werden soll, wurde auch das Vorgehen im „Pump-and- Roll-Betrieb“ geübt.

Weiterlesen: Ausbildungen kommunaler Feuerwehren im Landkreis Vorpommern-Rügen

Ausbildungen kommunaler Feuerwehren im Landkreis Vorpommern-Greifswald

WFF

Torgelow. Am vergangenen Samstag waren drei Mitglieder von @fire zu Gast bei der Feuerwehr Torgelow im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Dreißig Einsatz-/Führungskräften aus Torgelow und Umgebung wurden die Besonderheiten und Möglichkeiten bei der Vegetationsbrandbekämpfung näher gebracht. Neben den Grundlagen wurde die persönliche Schutzausrüstung (PSA) diskutiert, der Einsatz von Handwerkzeugen verdeutlicht und die einfache taktische Waldbrandprognose (ETW) erläutert. Der theoretische Teil endete mit taktischen Beispielen zum Vorgehen bei Flächenbränden. Nach dem Mittagessen ging es um die praktische Handhabung von Handwerkzeugen und Löschrucksäcken. Ziel war es zu verdeutlichen, wie auch relativ kleine Mannschaften mit wenig Wasser und ein paar Handwerkzeugen einen Flächenbrand unter Kontrolle bekommen können. Weiterhin wurden mit den Tanklöschfahrzeugen die „Pump-and-Roll-Technik“ und die „Raupentechnik“, mit D-Schläuchen geübt.

Weiterlesen: Ausbildungen kommunaler Feuerwehren im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Ausbildungen kommunaler Feuerwehren in der Schweiz

WFF

Zürich. An zwei Samstagvormittagen haben die Ausbildner von @fire Schweiz über 70 Feuerwehroffiziere des Feuerwehrbezirkverbandes Uster im Kanton Zürich ausgebildet und in die Geheimnisse der Vegetationsbrände eingeweiht.

Am Arbeitsplatz in Wangen-Brüttisellen nahe des Flugplatzes Dübendorf wurden an zwei Posten einerseits Grundlagen der Vegetationsbrandbekämpfung und das Erstellen von Haltelinien mit Tools gezeigt. An einem Posten wurde 1:1 am Feuer die Bekämpfung eines Flächenbrandes mittels Handwerkzeuges und einer Rückenspritze ausgebildet.

Weiterlesen: Ausbildungen kommunaler Feuerwehren in der Schweiz

Ausbildung kommunaler Führungskräfte in Wolfhagen

WFF

Wolfhagen. Am Samstag, den 18.08. waren 2 Ausbilder von @fire bei der Feuerwehr Wolfhagen, um die dortigen Einsatzkräfte zum Thema Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung zu schulen. Gestartet wurde um 09:00 Uhr mit einem 2,5 stündigen Theorieteil, der den Teilnehmern die Grundlagen und die Sicherheitsregeln sowie die einfache taktische Waldbrandprognose näher brachte. Außerdem fand ein offener Austausch über eine zweckmäßige persönliche Schutzausrüstung statt. Nach der Mittagspause ging es zum heißen Teil der Ausbildung über. Es stand ein abgeerntetes Stoppelfeld zur Verfügung, hier wurden den Teilnehmern folgende Inhalte vermittelt:

  • Handwerkzeuge und deren Einsatzspektrum
  • Einsatz von Wasserrucksäcken
  • Pump-and-Roll-Verfahren
  • Schlauchverlegetechniken

Weiterlesen: Ausbildung kommunaler Führungskräfte in Wolfhagen

Einsatz am Schwarzenberg (Kiefersfelden, Landkreis Rosenheim)

WFF

Schwarzenberg. Auf Anforderung der Einsatzleitung des Landkreises Rosenheim unterstützte @fire die Löscharbeiten mit Schlauchmaterial und Mannschaft.

Nach lang anhaltender Trockenheit wurde am Donnerstag, den 9. August um 10:30 im Bereich der Ramsauer Alm am Schwarzenberg (Nähe Kiefersfelden, Landkreis Rosenheim) ein Vegetationsbrand gemeldet. Im weiteren Verlauf wurde um 16:00 der Katastrophenfall ausgelöst, der Brand weitete sich auf ca. 10 Hektar aus. Durch die Lage am Steilhang war ein Einsatz von bodengebundenen Kräften kaum möglich.

Weiterlesen: Einsatz am Schwarzenberg (Kiefersfelden, Landkreis Rosenheim)